Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook-Link:

Banner Instagram

Unsere Politik verstehen leicht gemacht

 
 

Mitglied werden!

nazi-raus-banner

http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/

Gegen PEGIDA

Wir engagieren uns für ein tolerantes, buntes und vielfältiges Leben im Landkreis Northeim. Deshalb: #NONOGIDA

 

Reichtumsuhr

"Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: »wär ich nicht arm, wärst du nicht reich«."

aus: Bertolt Brecht, "Alfabet"

Der Reichtum ist ungerecht verteilt in Deutschland: Die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung besitzen mehr als 62 Prozent des Nettoprivatvermögens in Deutschland. Die ärmsten zehn Prozent der Bevölkerung besitzen - nichts, sondern tragen eine private Schuldenlast von insgesamt über 13 Milliarden Euro. Mit der Reichtumsuhr machen wir auf die ungerechte Verteilung des Vermögens aufmerksam und sagen laut: Wir brauchen jetzt eine Vermögenssteuer.
 

Unsere Arbeit ist vielseitig und aufregend

Die Mitglieder des Kreisverbandes Northeim der Partei DIE LINKE. stellen sich vielseitigen Aufgaben. So gehören einige interessante Aktionen dazu.

Landkreis Northeim. Im Rahmen ihrer Arbeit in verschiedenen Funktionen innerhalb und ausserhalb der Partei gehören auch viele unterschiedliche Aufgaben zu der Mitgliederschaft in einer Partei. "Das umfasst eben nicht nur das simple Plakate auf- und abhängen bei den Wahlen" so Angelo Pape - Kreisvorsitzender der Partei. 

Er berichtet, dass auch Fortbildungen und viele Formalitäten, sowie kreative Ideen dazu gehören. So gibt es Fortbildungen zu bestreiten, gemeinsame Sitzungen zu organisieren oder Infostände zu planen. Auch der jährliche Neujahrsempfang und die Gestaltung des medialen Auftritt gehören - neben Presseartikeln in verschiedenen Zeitungen - dazu. 


Impressionen aus dem Kreisverband

Regelmäßige Termine müssen im ganzem Land wahrgenommen werden. Deswegen reisen wir häufig mit dem Zug
Fortbildungen im ganzen Land gehören für alle Funktionsträger zu den grundlegenden Pflichten. Die Themen sind vielfältig
Auf den vielen Sitzungen gehören natürlich das Besprechen der aktuellen Themen und der Austausch dazu.
Es gibt viele Mitglieder, die gerne kommen. Wir haben alle Altersklassen und Geschlechter vertreten. Wir leben Vielfalt.
Gespräche an den Infotischen mit vielen Menschen im Landkreis gehören jederzeit zu unserem Selbstverständnis.
Auf dem Landesparteitagen haben wir durch gemeinsam gewählte Delegierte und Ersatzdelegierte eine Stimme.
Viele der Sitzungen sind leider erst abends möglich. Berufstätige und Erwerbslose sind sich da einig.
Im Landkreis mit Auto und Lautsprecher unterwegs. Damit wir auch jene Erreichen, die Immobil sind.
Der Vorstand trifft sich regelmäßiger als die Mitglieder und bespricht wichtige Formalitäten und Aufgaben.
An unseren Infotischen gibt's immer etwas zu Lesen und eine Kleinigkeit zum Mitnehmen. Schauen Sie vorbei!
Unsere KandidatInnen aus der letzten Kommunalwahl 2016 stehen ihnen jederzeit mit Antworten parat.
Alle Funktionsträger - ob Stadtrat, Kreistag oder Vorstand - sind auf den regelmäßigen Infoveranstaltungen zu finden.
Wir erreichen Menschen auch ausserhalb des Wahlkampfes mit Botschaften auf Plakaten und Flyern.
Unsere Infostände zu den Wahlen sind meistens gute Ort, um mal "Dampf" abzulassen. Wir hören zu.
Auch Bundestagsabgeordnete (hier: Victor Perli aus Wolfenbüttel) besuchen unseren Kreisverbands regelmäßig.
Der 1. Mai ist auch unser Feiertag! Daher ist es für uns Vergnügen und Pflicht zugleich, dort zu sein.
Zusammenarbeit und Kooperationen mit anderen Parteien gehören dazu. Hier die SPD aus Northeim.
Örtliche Begehungen und Besuche verschiedener Einrichtungen vor Ort ist wichtig und richtig.
Aktionen vor der eigenen Haustür sind Hingucker. Der Landkreis Northeim ist unser zuhause!
Überall im Landkreis gibt es "rote Stammtische" der Ortsverbände. Diskutieren Sie mit!
Demonstrationen sind manchesmal unvermeidbar und Mittel unseres Ausdrucks des Ärger.
Einige Mitglieder schreiben Artikel für interne Parteizeitungen oder überparteiliche Medien.
Das Auf- und Abhängen der Plakate ist leider immer nur zu Wahlen angesagt.
Wir sind auch auf Facebook und Instagramm. Auch dort gibt's regelmäßige Infos über Partei und Politik.